OnPage Optimization umfasst alle Maßnahmen, die direkt „auf“ der Seite vorgenommen werden, bzw. Kriterien die Sie selbst, einfach beeinflussen können.Die nachstehenden Kriterien entsprechen den Inhalten der Folien der Vorlesung. Mit den verschiedenen Tools können die Kriterien zum Teil kontrolliert und zum Teil auch erstellt werden. Für viele der Tools gibt es im Web noch weitere Tools mit teils gleichem Funktionsumfang.

Keywords

  • Anhand der Keywords (Schlüssel-Wörter) wird die Webseite in den Suchmaschinen gefunden
  • Keywords finden  Verwendung in SEO  und SEA (Google Adwords)
  • Findet man in den Meta Tags, dem Title, den Überschriften, im Text, im „Alt-Tag“ sowie in der Linkbezeichnung
  • Analyse und Einsatz der „richtigen“ Keywords ist der Schlüssel zum Erfolg

Webseiten – Struktur

  • Logische und Hierarchische Beziehung zwischen den Seiten
  • Verwendung der relevanten Keywords bereits auf der Startseite
  • Trennung von Inhalt und Design durch Verwendung von CSS
  • Verzicht auf Java oder Flash im Bereich der Navigation
  • Verzicht auf Frames
  • Verzicht auf Bilder in der Navigation
  • Verwendung einer Sitemap. Diese sollte sich, wenn möglich, dynamisch durch das hinzufügen weitere Inhaltsseiten erweitern. Die Sitemap sollte in den Google Webmastertools hinterlegt werden.
  • W3C konformer HTML Code
  • Verwendung von Breadcrumbs und Footer

URL

Die URL (Uniform Ressource Locator) ist die Adresse unter der die Webseite aufgerufen wird www.webseite.de…

  • Die URL sollte sprechend sein und auf Sonderzeichen und ID´s verzichten:
    Schlecht: http://www.strato-faq.de/view.php4?articleid=2030&extern=1
    Besser:    http://www.strato-faq.de/fehlerseite-erstellen.php
  • Verwendung von Keywords in der URL
    www.eventmanagement.de/veranstaltungsname.html
  • Bindestriche anstatt Unterstriche:
    Schlecht: http://www.domain.de/fehlerseite_erstellen.php
    Besser:    http://www.strato-faq.de/fehlerseite-erstellen.php
  • URL´s sollten möglichst permanent sein. Das Domainalter wird beim Ranking berücksichtigt.

Meta Elemente

Meta Elemente (Meta Tags) sind HTML Elemente im HEAD Bereich einer Webseite, die Informationen über diese vermitteln.

  • Meta Tag: Description (Beschreibungstext) sollte zwischen 150 und 165 Zeichen lang sein (TIPP: in jedem Textprogramm kann man sich die Anzahl der Zeichen anzeigen lassen.) Wird in den Suchergebnissen in der zweiten und dritten Zeile angezeigt. Idealerweise hat jede Seite eine eigene Description.
  • Meta Tag: Keyword dieser ist für das Ranking in Google lt. Google nicht mehr relevant. Die wichtigsten Keywords, durch Komma getrennt können aber nicht schaden.

Title

  • Der „Title“ wird von den Suchmaschinen sehr hoch bewertet.
  • 2-3 der wichtigsten Keywords sowie der Webseiten-Name  sollten enthalten sein.
  • 40 bis max. 70 Zeichen.
  • Auf logischen Kontext achten

Überschriften

  • Die Überschriften sollten relevante Keywords enthalten.
  • Überschriften sollten hierarchisch strukturiert und korrekt ausgezeichnet sein. Verwendung der HTML Tags h1, h2, h3 usw. <h1> Überschrift (Keyword) </h1>
  • Die h1 Überschrift darf nur einmal auf jeder Seite vorkommen. h2, h3… Überschriften können mehrfach vorkommen.
  • Verwendung von fett und kursiv für weitere wichtige Keywords

Text – Content

  • Wichtigstes Kriterium für die Suchmaschinen
  • Verzichten Sie auf das kopieren von Texten, individueller Text wird hoch bewertet
  • Beachtung der Keyword Density. Diese sollten einen Wert von ca. c2-4% haben.
  • Keyword-Prominenz: Keywords am Anfang werden höher gewichtet

Bilder

  • Bilder sollten mit einem alt-Tag versehen werden. Dieser alternative Text wird von den Suchmaschinen erfasst und ausgewertet.
  • Keywords als alt-Tag verwenden
  • Bildgröße möglichst klein halten. (<100kb)